VS

Sitzen und Stehen

Wohlfühlen im Lebensraum Büro

vs_64926_64925_11_buero_ergo_700.jpg.jpg

Arbeitsmediziner fordern verstärkt mehr Bewegung im Büro – das heißt einen natürlichen Bewegungsausgleich zwischen sitzender und stehender Arbeitshaltung. Wer sich bewegt, kann besser denken. Ein Arbeitstag sollte deshalb Sitzen, Stehen und Bewegen ausgeglichen verbinden.


Viele Mitarbeiter empfinden heute den Bewegungsmangel im Büro als Belastung, die gesundheitlichen wie ökonomischen Konsequenzen einer permanent sitzenden Arbeitshaltung sind aber noch nicht durchgängig bewusst. Die Büroplanung sollte deshalb durch eine entsprechende Arbeitsplatzgestaltung und Möblierung ausreichende Bewegungsanlässe bieten.


Die beste Lösung dafür ist ein komfortabel höhenverstellbarer Sitz-/Steharbeitsplatz wie Serie 901. Er bietet einen ausreichend großen Verstellbereich, um nach individuellem Bedarf alternierend die Arbeit im Sitzen wie im Stehen zu ermöglichen. Der Wechsel der Arbeitshöhe ist unaufwendig und bequem, in der stufenlos motorisch höhenverstellbaren Variante erfolgt die Einstellung der gewünschten Tischhöhe einfach auf Knopfdruck.

Auch ein Korpusmöbel wie das arbeitsplatznahe Rack kann spontane Bewegungsanlässe bieten und für temporäre Haltungswechsel eingesetzt werden, z.B. bei Telefonaten oder kurzen Besprechungen im Stehen. Das Rack bietet dabei eine gute Arbeitshöhe für Notizen.

vs_64981_64923_11_buero_ergo_700.jpg

Bewegungsfördernde Besprechungsmöbel

Bewegungsfördernd – und damit ergonomisch positiv – sind auch Besprechungsmöbel, die im Stehen genutzt werden. Sie sorgen nicht nur für zusätzliche Bewegungsanlässe, im Vergleich zu Besprechungen, die im Sitzen abgehalten werden, verkürzen sie in der Regel auch die Besprechungsdauer und fördern so die Arbeitseffizienz.



Dazu dienen nicht nur reine Stehtische, sondern auch stufenlos höhenverstellbare Sitz-/Steh-Besprechungstische. So lässt sich der RondoLift durch seine bequeme Höhenregulierung per Gasfeder schnell und unkompliziert anpassen und jeweils situationsgerecht einsetzen.

Ergonomisch entscheidend ist es auch, beim Sitzen mehr Bewegung möglich zu machen. Der PantoMove-Soft erlaubt mit seiner 3D-Wippmechanik dynamisches Sitzen. Das heißt: Durch Neigung nach vorn oder hinten bzw. durch seitliche Neigungstoleranz wird der Wechsel zwischen einzelnen Sitzhaltungen unterstützt. Damit folgt der PantoMove jeder Bewegung des Körpers und animiert gleichzeitig dazu, die Körperhaltung immer wieder neu auszurichten. Die Softpolsterung sorgt dabei für hohen Sitzkomfort.

vs_68049_13_ergoburo2.jpg